Entdecke die besten Sehenswürdigkeiten in Berlin!

Sehenswürdigkeiten in Berlin

Hier findest Du die Must-See Places und Städtetrip-Empfehlungen für Berlin! Entdecke unsere Hauptstadt und bewerte Deine Lieblingsorte!

Einträge 1 - 6 von 21
Rating
Others
Videos
Der “Alex” – wie er von Berlinern (und bemühten Nicht-Berlinern) gern genannt […]
3.01
Die Alte Nationalgalerie ist ein bedeutendes Kunstmuseum, es befindet sich auf der Museum […]
4.33
030 266 424 242
Seit der Einweihung des Berliner Hauptbahnhofes ist die Bedeutung des Bahnhof Zoo als Ver […]
2.01
Der Berliner Dom ist eine evangelische Kirche, die sich im Stadtteil Mitte befindet. Ein […]
4.01
Es ist noch gar nicht so lange her, da machte man um die Berliner Mauer lieber einen Boge […]
5.02
Das Bundeskanzleramt liegt im Herzen von Berlin, genauer im Ortsteil Tiergarten. Das monu […]
2.01

Must See Places in Berlin


Die Berliner Mauer gehört mit zu den wichtigsten und bekanntesten Bauwerken in Berlin. Sie wurde 1961 erbaut und ist das Symbol für ein geteiltes Deutschland. Sie schloss damals die DDR vom Rest Deutschlands ab. Viele versuchten, aus der DDR zu fliehen.

Einigen gelang es, doch der Großteil musste dabei sein Leben lassen. Die Diktatur in diesem Land war damals unbarmherzig und gnadenlos.

Der Fall der Mauer ging in die Geschichte ein. In den vergangenen Jahren wurde sie an vielen Stellen eingerissen und einige Teile in die ganze Welt verkauft. Aber an einigen gut erhaltenen Stellen können interessierte Besucher bis heute noch das beeindruckende Bauwerk besichtigen.

In die Geschichte der Hauptstadt eintauchen


Ein weiterer weltberühmter Besuchermagnet ist das Brandenburger Tor. Von 1788 bis 1791 wurde es nach den Entwürfen von Carl Gotthard Langhans erbaut. Der eigentliche Auftraggeber des Tores war aber König Wilhelm der II.

Das aus Sandstein erbaute Gebäude zählt zu den schönsten des deutschen Klassizismus. Die Quadriga, die dazu gehört, wurde erst 1793 auf das Tor gesetzt. Diese wurde sogar nach einer Niederlage gegen Napoleon von diesem bis nach Paris verschleppt. Sie wurde nach einem Sieg aber wieder erfolgreich in Berlin auf die Mauer gestellt.

Leider wurde sie während des zweiten Weltkrieges so stark in Mitleidenschaft gezogen, dass sie durch eine Kopie ersetzt werden musste. Durch die Einflüsse der Witterung wurde das Tor so stark in Mitleidenschaft gezogen, dass es renoviert werden musste.

Inzwischen kann es wieder in seiner vollen Schönheit besichtigt werden und zieht zahlreiche Touristen in seinen Bann.

Moderne Sehenswürdigkeiten


Zu den besten Hot Spots zählt auch der Berliner Fernsehturm. Entstanden ist er in den 60er Jahren und war damals von der Regierung der DDR dafür gedacht, dass sie ihre Macht demonstrieren konnten.

Er dient nicht nur dem Fernsehen und Rundfunk, sondern hat noch einen anderen Zweck. Von dort aus kann jeder eine beeindruckende Aussicht über ganz Berlin genießen. In über 200 Metern Höhe können die Besucher die Umgebung betrachten. Während sie die Aussicht genießen, wird den Gästen des Restaurants in dieser Höhe ein hervorragendes Essen angeboten.

Politische Hot Spots in der Hauptstadt


Auch der Berliner Reichstag sollte bei einer Reise besucht werden. Dort ist der Sitz des Deutschen Bundestages seit 1990. Erbaut wurde das Gebäude über zehn Jahre lang von 1884-1894. Elemente aus dem Klassizismus, der Renaissance und dem Barock lassen sich darin finden.

Die bekannte Inschrift am Giebel wurde nachträglich 1916 hinzugefügt. Auch einige Schäden aus dem Krieg mussten ausgebessert werden. 1994 wurde der Reichstag ein zweites Mal umgebaut. Von nun an hatte er eine gläserne Kuppel. Diese ist über zwanzig Meter hoch und hat einen Durchmesser von 40 Metern.

1995 wurde das Gebäude von den Menschen weltweit beobachtet. Ein Ehepaar hatte es zu künstlerischen Zwecken komplett mit einer Plane verhüllt.

Hot Spots für Tierfreunde


Der zoologische Garten in Berlin ist auch immer ein Besuch wert. Dieser erstreckt sich über mehr als 35 Hektar und ist für die große Artenvielfalt bekannt. Schon allein das Aquarium, dass eine Höhe von drei Etagen erstreckt, ist beeindruckend.

Durch den von Hand aufgezogenen Eisbären Knut wurde der Zoo noch berühmter, denn er war eine Zeit lang in der ganzen Welt im Fernsehen zu sehen. Entstanden ist er im Jahr 1841. 1844 wurde er das erste Mal geöffnet. Im Laufe der Jahre entwickelte sich der Zoo unter seinen verschiedenen Direktoren zu dem, was er heute ist.

Shopping in Berlin


Auch das weltweit berühmte Kaufhaus des Westens gehört zu den besten Ausflugszielen Berlins. Nach seiner Entstehung wurde es etliche Male umgebaut und überstand auch einen Brand. Heute erstreckt es sich über 60000 Quadratmetern.

Auch die seit 1920 bestehende Abteilung für Feinkost und Lebensmittel gehört dazu. Für seine hochwertige und luxuriöse Ware ist das Kaufhaus weltweit bekannt. Viele der internationalen Prominenten haben schon einmal im KaDeWe eingekauft.