Berliner Dom in Berlin

Gut zu wissen

Der Berliner Dom ist eine evangelische Kirche, die sich im Stadtteil Mitte befindet. Ein Großteil der berühmten Sehenswürdigkeiten, darunter die Museumsinsel, die Nicolaikirche, das Rote Rathaus (um nur wenige zu nennen) sind von hier aus fußläufig zu erreichen. Der Dom ist ausgezeichnet an den öffentlichen Nahverkehr angeschlossen und problemlos mit Bus, Tram oder Bahn zu erreichen.

Geschichtliches zum Dom

Der Dom wurde 1894 – 1905 im Stil der Hochrenaissance und des Barocks nach Entwürfen von Julius Raschdorf neu gebaut. Seine Geschichte geht bis ins Jahr 1465 zurück. Im II. Weltkrieg erlitt der Dom starke Schäden, sodass im Jahr 1975 mit der Restaurierung begonnen wurde. Diese fand ihren endgültigen Abschluss im Jahr 2008, als das neue, mit 1,5 Kilo Blattgold belegte Kuppelkreuz auf die Domkuppel gesetzt wurde.

Zahlen und Fakten

Der denkmalgeschützte Dom ist die größte protestantische Kirche Deutschlands und eine der wichtigsten dynastischen Grabstätten von ganz Europa. Hier befinden sich die Gräber von 94 Mitgliedern des Hauses Hohenzollern, darunter Könige und Kurfürsten, die eine wichtige Rolle in der Geschichte Preußens gespielt haben. Besonders eindrucksvoll ist die Domorgel, die seinerzeit als die größte Deutschlands galt.

Wissenswertes zum Dom

Der Aus- und Neubau des Alten Doms wurde fällig, weil dieser als nicht mehr repräsentativ genug für Berlin empfunden wurde. Immerhin war die Metropole ab 1871 Hauptstadt des Deutschen Reichs und benötigte einen Dom, der ihrer geographischen Größe und Bedeutung entsprach.

Die sich über mehrere Jahrzehnte hinziehende Sanierung des Doms kostete insgesamt rund 1,2 Millionen Euro, von denen allein 700.000 Euro auf das neue Kuppelkreuz entfielen.
Erst im Jahr 1539, einhergehend mit dem Übertritt des Kurfürsten Joachim II zum lutherischen Glauben, wurde aus dem ursprünglich katholischen Dom ein evangelischer.

Der ursprüngliche Dom besaß 2100 Sitzplätze, während der heutige nur über 1390 verfügt. Neben Gemeindegottesdiensten finden im Dom auch Gottesdienste oder Staatstrauerakte anlässlich wichtiger politischer Ereignisse statt.

Fun Fact

Zum ersten Gottesdienst im Berliner Dom stiftete der Kaiser eine Runde Erbsensuppe für Alle!

Location finden
Adresse
Karl-Liebknecht-Straße 1 10178 Berlin
Lieblingsort bewerten
4.001
Lieblingsorte in der Nähe